06.08.2011 07:00 Übungsplatz Neunburg an der Donau - Fotos 

a10Kurzfristig ergab sich die Möglichkeit der Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining in Neunburg an der Donau. Aus dem Landkreis Cham nahmen neben dem TLF 24/50 der Chamer Feuerwehr noch die Feuerwehren Engelshütt, Walderbach, Waldmünchen und Zandt teil.
Der Übung begann nach der Anreise mit einem theoretischen Teil. Themen wie Reaktions- und Bremsweg bei unterschiedlichen Fahrbahnverhältnissen, ebenso wie Über- und Untersteuern wurden angesprochen. Wie reagiert man bei ausbrechenden Fahrzeugen richtig? - war eine sehr gute Erinnerung bzw Wiederauffrischung.
 2 Der praktische Teil begann mit einer Slalomfahrt, um die Fahrzeugabmessungen und Lastverhalten besser einschätzen zu können. Erschwerend kam dazu, daß ein speziell präparierter und gewässerter Streckenabschnitt die Fahrzeuge zum ausbrechen  verleitete. Unterschiedliche Gegebenheiten wurde geübt und im Anschluß besprochen.
Jeder Fahrer durchfuhr so  mindestens dreimal jede Übung. Von Ausweichen, Spurwechsel, Vollbremsung, Vollbremsung mit ausweichen und Kurvenfahrt war alles dabei. Die beiden überaus kompetenten Ausbilder standen mit Rat, Anregungen und auch Kritik zur Seite.
Die Kräfte rückten nach 9.5 Stunden wieder ein.