29.06.2012, 19:11 Übung Holzlagerstätte Industriegebiet Altenmarkt - Fotos 

7 Nach Abruf über Funk rückten von der Wache Cham ELW, TLF16/25, LF 16/12, DLK 23-12, TLF 24/50, VRW, GW-L 2 aus. Hinzu kamen 15 weitere Feuerwehren der Stadt und des Umlands mit 1 TLF 16/25, 4 LF 8/6, 8 TSF, 1 GW Logistik L2, 1 V-LKW.  Angenommen war ein Brand in einer Holzlagerstätte aus. Es galt, den angenommenen Brand in einem Gebäude zu bekämpfen und den Übergriff auf die eigentliche Lagerstätte zu verhindern. Das "Nebenziel" war die Feststellung einer maximalen Fördermenge. Dazu wurden - unter Nutzung mehrerer Hydranten-  insgesamt sechs B-Leitungen aufgebaut. Außerdem wurden mit der Hilfe eines GW-Logistik-L2 und eines Versorgungs-LKWs vier weitere, 800 Meter lange, B-Leitungen erstelltt.
Allein in diese Leitungen waren für Förderung und Verstärkung acht Pumpen eingebaut. Neben zahlreichen C- und B- Rohren erfolgte die Wasserabgabe zusätzlich über drei Wassserwerfer und ein Wendestrahlrohr.
Nachdem nach 90 Minuten Übungsende verkündet wurde, war die anwesende Feuerwehrführung mit der gezeigten Übungsleistung zufrieden.