25.10.2013, 19.10 Übung Gefahrstoffaustritt Cham

Nach einem Ammoniakaustritt rückten die Chamer Feuerwehr mit ELW, TLF 16/25, DLK 23-12, GW-Mess, GW-DEKON  sowiei die FF Altenmarkt, Chammünster, Loibling-Katzbach, der LZ-G der  FF Stadt Furth sowie die UG ÖEL aus.

Das Übungsszenario umfasste mehrere Aufgaben:

- Abdichten des Lecks
- Finden eines Verletzten und Verbringen aus der Gefahrenzone
-Verhinderung der Ausbreitung über Hydroschild
- laufende Messungen
- Retten des Verletzten über DLK 23-12
Drei Trupps unter CSA gingen vor, dichteten das Leck ab und fanden einen Verletzten. 2 Trupps unter PA errichteten eine Wasserwand mit  Hydroschild und verhinderten Ausbreitung. Weitere Kräfte sperrrten das Schadensgebiet ab. Kräfte unter Filter errichteten einen DEKON-Stelle.

Nach 1 1/2 Stunden rückten die Kräfte nach Erreichen des Übungsziels und einer Abschlussbesprechung ein.