05.05.2006, 09:10 Uhr Rettungsdienstschule Hohenfels

Im Zuge der Vorbereitung auf die WM 2006 fährt die DEKON-Mannschaft nach vorbereitenden Übungen in München und Nürnberg in die Rettungsdienstschule Hohenfels, wo gemeinsam mit Vertretern der SFS Geretsried und der BF München erneut das Konzept DEKON-V, also die Dekontamination und nachfolgend Behandlung Verletzter nach Anschlägen - aufgebaut wird. Der GW-Dekon meldet sich kurz nach 9.00 Uhr aus und beginnt nach Ankunft in Hohenfels mit dem Aufbau der Zelte, während die Kräfte des Rettungsdienstes in mehreren theoretischen Vorträgen informiert und nachmittags am „Objekt“ eingewiesen werden. Am späten Nachmittag ist die Mannschaft mit dem Fahrzeug wieder zurück und meldet sich ein.