16.05.2009, 08.30 Trauma-Seminar des Rettungsdienstes

 DLK 23-12, LF 16/12, GW-N starteten zum Traumaseminar des Rettungsdienstes. Auf dem Bauhofgelände als ideale Trainingsarea einer Baufirma waren durch den Rettungsiensteleiter des BRK mehrere Trainingsabschnitte vorbereitet worden, in den es für die ca.70 Teilnehmer aus Rettungsdienst und Mitwirkende aus Feuerwehr und THW um
- Retten eines LKW-Fahrers - Funktion der Rettungsplattform
- Retten aus Höhe mit der Schaufeltrge unter Kraneinsatz
- Retten einer unter Stahlplatten eingeklemmten Person mit Sauerstofflanze und Hebekissen
- Retten einer Person vom Dach mit DLK 23-12
ging.
Am Nachmittag kam dann die Einsatzübung mit simulierten Verkehrsunfall zwischen einem LKW und zwei PKW mit mehreren eingeklemmten Personen.
Sämtliche beteiligten Dienste zogen hier alle Register und demonstrierten vor zahlreichen Zuschauern "patientengerechte Rettung".
In einem kurzen Resumeé waren sich der Veranstalter und ein Sprecher der beiden Feuerwehren einig, dass dieser eingeschlagene Weg fortgesetzt werde.