08.02.2014 14.00 Fahrzeugübergabe GW-Logistik und Wechselladerfahrzeug Kran - Fotos

FahrzeugübergabeMit den Worten "was lange währt, wird endlich gut" begrüßte Frau Bürgermeisterin Bucher auf dem Hof der Chamer Feuerwache eine Reihe von Ehrengästen, unter ihnen stv. Landrat Winklmann, KBR Weber, Stadträte und die Mitglieder der Chamer Feuerwehr.
Sie streifte kurz das Werden des neuen Gerätewagen Logistik und betonte, dass die fachlichen Vorgaben der Feuerwehr in das Fahrzeug eingeflossen seien. Sie wünschte der Feuerwehr allzeit gute Fahrt.
Stellvertretender Landrat Winklmann hob die Leistungen der freiwilligen Feuerwehr ganz allgemein heraus und würdigte die Arbeit der Chamer Feuerwehr. Er zollte beiden - Stadt wie Feuerwehr Respekt für die erbrachte Leistung - vor allem für den Fleiß bei der Investition in das Wechselladerfahrzeug.
KBR Weber hob ebenfalls die Leistung der Stadt Cham und das Engagement der Feuerwehr hervor.
Kommandant Braun schilderte das Werden beider Fahrzeuge. Er läuterte auch die Intention der Feuerwehr, die zum Wechselladerfahrzeug führte und hob besonders den Fleiß der Mitglieder bei der Fahrzeugoptimierung hervor. Nach 800 Stunden - so Braun - entspreche das Fahrzeug dem Stand, der neuzeitlich sei und den man haben wollte. Er hob dabei die Bereitschaft zahlreicher Firmen hervor, die zum Teil durch Spende, Sachleistungen oder direkte Arbeit das Ergebnis ermöglicht hätten.
Er bat anschliessend die beiden Geistlichen um Gottes Segen. Beide - Stadtpfarrer Zinecker wie auch Dekan Kotschenreuter - lobten das Engagement und die Motivation der Aktiven für die Menschen, die in Not sind. Kotschenreuter stellte dabei auch den monetären Wert eines neuen Fahrzeugs in Relation zu dem emotionalen eines mit vielen Stunden aufgerüsteten gebrauchten Fahrzeugs.
08.02.2014Frau Bürgermeisterin Bucher überreichte anschließend dem Kommandanten den Schlüssel zum neuen GW Logistik, den der samt dem Schlüssel für das Wechselladerfahrzeug dem Gerätewart weitergab.
Nach einem kurzen Rundgang um die beiden Fahrzeuge bat die Bürgermeisterin die Gäste in die Feuerwache zur festlich geschmückten Tafel, wo der Tag in fröhlicher Runde ausklang.