Im Verlauf des Juli 2003 rückt die Chamer Feuerwehr 34 Mal aus: 1 Brandeinsatz, 18 Technische Hilfen, 3 Fehlalarme, 12 Sicherheitswache.
Einsatzzahl: jahreszeitlich überdurchschnittlich


Der Monat Juli wird durch mehrere Verkehrsunfälle gezeichnet. Die Feuerwehr wird bei den meisten allerdings nur zum Absichern und zur Fahrbahnreinigung benötigt. Anders ist das bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B20 Höhe Trebersdorf bei dem eine 18-jährige mit ihrem Kleinwagen unter einen Lkw gerät, und dabei tödliche Verletzungen erleidet. Traurige Aufgabe der Feuerwehr bleibt es, die Verstorbene mit schwerem Rettungsgerät aus ihrem total demolierten Fahrzeug zu bergen.

Der Brand eines Feldes in einer Nachbargemeinde wird gelöscht.

Bei mehreren Sicherheitswachen unter anderem die Absicherung der BR-Radltour bei der mehrere tausend Radfahrer in die Chamer Innenstadt einfahren, sowie beim Besuch des Bayerischen Ministerpräsidenten beim Tag der Jugend in Cham,wird die Feuerwehr tätig. Jahreszeitlich bedingt fährt die Feuerwehr zu einigen Insekteneinsätzen.