19.06.2005, 04:22 Brand Lärchenwaldstraße Windischbergerdorf - Fotos

Brand Lärchenwaldstraße WindischDer erweiterte Löschzug der Chamer Feuerwehr mit TLF 16/25, DLK 23-12, LF 16/12, TLF 24/50 sowie die Stadtteilfeuerwehren Windischbergerdorf und Kothmaißling rücken nach dem Stichwort "Brand eines Schuppens " aus.
Die anrückenden Kräften erkennen vor Ort einen Brand im Untergeschoß - Anbau eines Mehrfamilienwohnhauses, aus dem bereits hohe Flammen schlagen.
Die Bewohner haben bei Eintreffen der Feuerwehr ihre Wohnungen bereits über das Treppenhaus verlassen - das Treppenhaus und eininge Wohnungen sind verraucht.
Mehrere Trupps unter Atemschutz - unterstützt durch die Wärmebildkamera - dringen in den Brandraum ein, löschen das Feuer und entfernen das Brandgut - Reifen, Felgen, Motorteile.  Zwei danebenliegende Räume werden geöffnet - einer davon mit Sperrwerkzeug. Zwei Überdrucklüfter entrauchen das Haus.

Nachschau mit Wärmebildkamera und Infrarot-Temperaturmeßgerät erbringt danach keine Auffälligkeiten. die Kräfte rücken - unter Zurücklassung einer Brandwache - nach zwei Stunden ab.
Erneute Nachschau mit Meßtechnik nach vier Stunden zeigt weder erhöhte Temperatur noch Glutreste - die Brandwache rückt ein.