04.04.2006, 14:15 Uhr Technische Hilfe Westumgehung Cham - Fotos

Technische Hilfe WestumgehungDas zurückgehende Hochwasser lässt in 2 großen Mulden Wasser zurück, das im vollgesogenen Boden nicht mehr versickern kann. Um die für die Industriebetriebe wichtige Trasse wieder frei zu bekommen, rückt der Tagdienst mit GW-L und GW-N aus.

Der Stromerzeuger des GW-L liefert den erforderlichen Strom, zwei leistungsstarke Tauchpumpen mit A-Abgang pumpen.

Beeindruckend ist der rege Verkehr auf der gesperrten - weil noch überfluteten  - Straße. Die Reaktionen der durch die Arbeit der Feuerwehr wieder zum Umkehren gezwungenen Verkehrsteilnehmer sind unterschiedlich.

Eine Stunde und ca. 250 Kubikmeter gefördertem Wassers später ist die Straße frei. Die Fahrzeuge rücken ein.