03.12.2007  22:48 Uhr Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz

Aufgrund von Verzögerungen beim Bau des Parkdecks am Chamer Krankenhaus ist nach wie vor keine Landung des Hubschraubers auf dem ursprünglichen Landplatz am Krankenhaus möglich, es wird daher die Nordgaukaserne in Cham angeflogen. Eine akute Notfallverlegung in eine andere Klinik erfordert die Landung des ITH aus Regensburg in Cham. Die Polizei Cham alarmiert die Feuerwehr zur Ausleuchtung des Landeplatzes auf dem Kasernengelände. Es rücken TLF 16/25 und GW-Licht aus, die Kräfte kehren 30 Minuten später wieder zur Wache zurück.