13.02.2008  18:20 Uhr;  Ölspur Knoten Cham West

Während der Fahrt von Cham in Richtung Roding auf der B85 verursacht der Fahrer einer Zugmaschine mit Sattelauflieger im Abfahrast Knoten Cham West eine ca. 200 m lange Ölspur, der Fahrer steuert noch eine nahegelegene LKW Werkstätte an und stellt hier sein Fahrzeug ab. Das Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Cham erkennt Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer und läst die Kleinalarmschleife Tag 2 der Feuerwehr Cham alarmieren. Auf der Anfahrt läst der Einsatzleiter bereits die örtlich zuständige Feuerwehr Altenmarkt mit LF 8 und TSF nachalarmieren. Die Einsatzstelle wird abgesichert und teilweise ausgeleuchtet, Bindemittel auf kompletter Länge aufgebracht und wieder aufgenommen, eine Beschilderung nach Weisung der Polizei aufgestellt. Während der Erkundungsfahrt nach weiterer Fahrbahnverunreinigung entdeckt der ELW 1 auf einem Grundstück hellen Feuerschein und züngelnde Flammen im Nachthimmel. Eine Rückfrage bei der Polizei Cham ergab keine Anmeldung eines kontrollierten Feuers, der ELW 1 fährt die Brandstelle an, vor Ort befinden sich mehrere Personen die angeblich im Auftrag Holzkisten verbrennen, nach ihrer Aussage sollte die Polizei eigentlich über das die ganze Woche dauernde Vorhaben informiert sein. Permanente Betreuung des offenen Feuers wird zugesichert, der ELW 1 setzt seine Erkundungsfahrt fort, stellt aber keinen weiteren Handlungsbedarf mehr fest. Im Einsatz von der Feuerwache Cham ELW 1; LF 16/12 und GW-Nachschub.