02.01.2009  16:14 Uhr; Kinder in Eis eingebrochen - Fotos

Kinder in Eis eingebrochen4 Kinder im Alter von 11-12 Jahren spielen in Cham Höhe Freibad auf dem Eis des Flußes Regen und brechen dabei ein. Alle Kinder können sich aus eigener Kraft aus dem Wasser befreien, sind aber bei eisiger Kälte durch die Umzäunung des Freibades "gefangen" und rufen um Hilfe. Eine vorbeikommende Passantin tätigt den Notruf, über die ILS Regensburg wird neben der Polizei auch die Wasserwacht und Feuerwehr alarmiert, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar ist, ob noch weitere Kinder im oder auf dem Eis sind. Von der Wache rückt ELW 1, LF 16/12 und RW2-Kran aus, vor Ort stehen die Kinder frierend aber ansprechbar am Haupttor, die Feuerwehr löst die Brandmeldeanlage aus, um mit dem Generalhauptschlüssel Zugang zum Gelände zu erhalten, die Kinder werden dem Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Nach Befragung der Kinder durch die Polizei und der einhergehenden Absuche der Einbruchstelle kann Entwarnung gegeben werden, keine weiteren Kinder mehr im Eis. Die Brandmeldeanlage wird zurückgestellt und die Kräfte rücken nach 30 Minuten wieder an der Wache ein.