02.03.2009, 02:55 Brand Schreinerei Industriegebiet Altenmarkt - Fotos

Brand Schreinerei Industriegebiet Altenmarkt Die ILS alarmiert zum Brand einer Schreinerei. Neben weiteren Stadtteilfeuerwehren rücken KdoW, TLF 16/25, DLK 23-12, LF 16/12, TLF 24/50 aus. Bereits auf der Anfahrt ist Feuerschein zu sehen - das Dach an einer Stelle bereits offen. Der Betrieb ist allseitig versperrt, eine Tür wird zwangsweise geöffnet, ein Beauftragter des Unternehmens ermöglicht einen weiteren Zugang.
Die Feuerwehr trifft auf  ein großflächiges offenes Feuer, das den Betrieb großteils erfasst hat. Anfänglicher Innenangriff mit 2 Trupps unter PA wird wegen Senkung des Daches und der befürchteten Instabilität abgebrochen. Von aussen wird mit mehreren Wasserwerfern und B-Rohren die Brandbekämpfung massiv betrieben. Mehrere Lüfter entrauchen zumindest Teile des angebauten Bürotrakts.
Der Einsatzleiter fordert den ELW, GW-L, GW-N nach.
 Brand Schreinerei Industriegebiet AltenmarktNach einer gewaltigen Durchzündung durch den gesamten Betrieb gelingt es mit allen Kräften, einen angrenzenden Industriebetrieb zu schützen und auch den Bürotrakt zu halten.
Die Einsatzleitung meldet nach drei Stunden " Feuer in Gewalt".
Mit Hilfe eines Baggers werden Teile einer Umfassungsmauer eingerissen, um so Zugang zum Brandherd zu erreichen. Die Massnahmen zeigen Wirkung, so dass nach vier Stunden die meisten Kräfte entlassen werden. Mit Hilfe weiteren schweren Geräts werden Teil des Brandguts ausgeräumt, die letzten Glutnester abgelöscht. Die letzten Kräfte rücken nach 13 Stunden ein.