18.09.2009, 14:30 LKW umgestürzt - Cham Mitte - Fotos

LKW umgestürzt - Cham MitteOffensichtlich verrutscht die Ladung eines LKW mit Tandemachsanhänger bei der Befahrung des Abfahrastes der B20/B85. Als Folge kippt der Anhänger, reisst eine tiefe Furche in die Straße, verwindet das Zugfahrzeug, so dass es nur noch teilweise auf den Rädern steht und blockiert einen Teil stark befahrenen Bundesstraße.
Nach Alarmierung rücken KdoW, ELW, LF 16/12, RW-K, VRW, GW-D mit VSA aus. Vor Ort wird der Verkehr vorerst um die Unfallstelle herumgeleitet, die Straße von mehreren Einsatzfahrzeugen abgesichert. Es ist niemand verletzt, die Ladung wird als 8 Papierrollen á 2,5 to beschrieben. Ein Bergungsunternehmen wird beauftragt, der - zu kippen drohende - LKW mit Greifzug gesichert. Zur Entlastung der bestehenden instabilen Situation wird begonnen, einen Teil der Papierrollen mit Hilfe des Ladekrans des RW-K zu entladen.
LKW umgestürzt - Cham MitteLKW umgestürzt - Cham MitteDas später hinzukommende Bergungsunternehmen sichert nun den LKW zusätzlich, entlädt den Anhänger vollständig und verlädt die Ware auf einen beorderten Lastzug. Ab Beginn der Bergungsarbeiten wird die Bundesstraße komplett zwischen 2 Anschlußstellen gesperrt. Umfangreiche Absicherungsmaßnahmen greifen, der Verkehr in und um Cham bricht völlig zusammen. Das Gespann wird wieder auf eigene Räder gestellt. Der Einsatzleiter lässt zur Ausleuchtung der Einsatzstelle den GW-Licht anrücken.
LKW und Anhänger werden sodann auf einen Parkplatz gebracht.
Die Kräfte rücken nach 6 1/2 Stunden ein.