30.09.2010, 17.52 Brand Schreinerei Furth - Fotos

7a15Die Chamer Feuerwehr wird gemeinsam mit anderen Feuerwehren zu einem ausgedehnten Brand eines Schreinereibetriebes nach Durchzündung nachalarmiert. TLF 16/25, DLK 23-12, TLF 24/50, GW-Mess, später KdoW und ELW rücken aus. Vor Ort werden die Chamer Kräfte von der örtlichen Einsatzleitung  - KBI und Kommandant Furth - an einem Gebäudeende eingesetzt und löschen sowohl mit der Drehleiter über Dach als auch mit dem beiden Wasserwerfern des TLF 24/50. Der GW-Mess fährt auftragsgemäß mehrere Messreihen in einer nahe gelegenen Wohnsiedlung und sucht nach freigewordenen Stoffen, die aufgrund des Brandgutes erwartbar sind. Nachdem die Messwerte die Toleranzschwellen unterschreiten, wird nach zwei Stunden der Messbetrieb beendet.
Die Kräfte rücken nach 2,5 Stunden ein.   

Die Chamer Feuerwehr wird gemeinsam mit anderen Feuerwehren zu einem ausgedehnten Brand eines Schreinereibetriebes nach Durchz