06.12.2010, 20.28 Bäume drohen bei Atzenzell zu stürzen - Fotos

5Ein alleinstehendes Gehöft am Waldrand bei Atzenzell ist nicht mehr erreichbar, nachdem Bäume zu fallen drohen. Die Telefonleitung ist gefährdet. Die alarmierte Feuerwehr Atzenzell fordert eine Drehleiter an und erachtet den Kranarm des RW-K für sinnvoll.
Nach Alarmierung rücken KdoW, DLK 23-12, RWK aus. Nach Erreichen der schwer zugänglichen Einsatzstelle wird durch Ausschaufeln Platz für die hydraulischen Stützen der DLK 23-12 geschaffen, mit Hilfe des Lichtmastes ausgeleuchtet. Das Hindernis wird schneefrei gemacht, Äste abgeschnitten, weitere Bäume schneefrei gemacht.
Die Kräfte rücken nach 2 Stunden wieder ab.