15.02.2011 01:38 Uhr; Person droht zu springen

Die örtliche Feuerwehr sowie der Chamer Löschzug wird mit dem Stichwort "Person droht zu springen" in einen Chamer Stadtteil alarmiert. Von der Wache rücken ELW 1, DLK 23/12, LF 16/12 und GW-Licht aus. Kurz nach dem Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle springt die Person trotz psychologischer Betreuung aus einer Höhe von ca. 6m auf die darunter liegende Terrasse. Der anwesende Notarzt übernimmt zusammen mit dem Rettungsdienst die sofortige medizinische Betreuung der verletzten Person. Die Feuerwehr unterstützt und leuchtet die Einsatzstelle aus. Im Auftrag der Polizei wird mittels Drehleiter ein Beamter zum geöffneten Dachfenster gefahren um die Wohnung von innen zu öffnen. Die Kräfte rücken nach 1,5 Stunden wieder an der Wache ein.