01.04.2011 18:21, LKW-Brand Höhe Taschinger Berg - Fotos

2 Der Fahrer eines ausländischen Sattelzugs wird kurz vor der Abfahrt zum ALDI Taschinger Berg von einem PKW-Fahrer gestoppt. Aus seiner hinteren Achse links habe eine Stichflamme geschlagen. Beide stellen starke Hitze fest, es brennt hinter dem Reifen.
Nach Alarmierung durch ILS rücken KdoW, TLF 16/25, TLF 24/50, LF 16/12 aus.
Nach Sicherung des LKW wird unter dem Fahrzeug mit Wärmebildkamera erkundet und ein Wärmebild aufgezeichnet. Mit dem Infrarotmessgerät wird die äußere Umgebung der Hinterachse erkundet. Mit einem C-Rohr wird wechselweise mit kurzen Sprühstrahlstößen die anfangs über 300°C betragende Temperatur herabgekühlt.
Der nicht unter Zollverschluß fahrende Sattelzug befördert in  palettierter Form 21 t eines brennbaren Stoffs. Der Auflieger wird geöffnet und die Ladefläche gemessen (>20°C)
Unter Polizei- und Feuerwehrbegleitung fährt der Sattelzug zu einem Parkplatz im IG Taschinger Berg und wird erneut gekühlt. Bei Temperaturen <40°C – Tendenz fallend – verlässt die Feuerwehr nach 1 1/4 Stunden die Einsatzstelle.