01.08.2011  08:48 Uhr; Austritt Natronlauge Industriebetrieb Cham - Fotos

1 Zu einem abgelaufenen Brandmelder alarmiert die ILS Regensburg den Chamer Löschzug. ELW 1, TLF 16/25 und DLK 23/12 rücken aus. Eine Erkundung zeigt massive Dampfentwicklung in einem Technikraum, laut Betreiber ist es beim Reinigungsvorgang einer Rohrleitung mit Natronlauge durch einen Defekt zur Freisetzung gekommen. Da bis vor wenigen Minuten in diesem Raum noch Elektroarbeiten durchgeführt wurden, wird 1 Trupp unter PA mit Wärmebildkamera zur Kontrolle und Absuche nach Personen eingesetzt, ohne Feststellung. Die Anlage wird abgeschalten und mit Wasser klargespült. GW-Messtechnik wird nachgefordert und führt Messungen im abgesetzten Betrieb durch. Später wird RW2-Kran mit Elektrolüfter zur Einsatzstelle geordert und der Technikraum belüftet. Der Rettungsdienst geht vor Ort mit Einsatzleiter und RTW in Bereitstellung. Die Kräfte rücken nach 2,5 Stunden an der Wache ein.