15.08.2011, 12:32 Sandsäcke nach Untervierau     

Nach ergiebigen und langandauernden Regenfällen treten Bäche in einer Nachbargemeinde über die Ufer, überfluten Straßen, Keller, Häuser. Zusätzlich zur örtlichen Hilfe fordert die örtliche Einsatzleitung von der Chamer Feuerwehr dort gelagerte gefüllte Sandsäcke an. Parallel zu einem weiteren Einsatz werden nach Entladung der GW-D und GW-N mit dem Gabelstapler mit Gitterboxen mit gefüllten Sandsäcken beladen. KdoW, GW-D, GW-N fahren die Schadensstellen an und liefern in mehreren Fahrten insgesamt 1.000 Sandsäcke. Nach Einrückung werden die Fahrzeuge wieder beladen. Der Einsatz endet nach vier Stunden.