29.08.2011, 15:28 BMA Schule Cham

Nach Brandmeldereingang in einem Chamer Gymnasium alarmiert die ILS den Chamer Löschzug. KdoW, TLF 16/25, DLK 23-12, LF 16/12 rücken aus. Am Standort des ausgelösten Melders zeigt sich leichter Rauchgeruch, anwesende mit Renovierungsarbeiten beschäftigte Firmen vermögen keine Erklärungen dafür anzubieten. Die Mannschaft des gesamten Löschzugs wird daher eingesetzt, die benachbarten Gänge und Klasszimmer zu durchsuchen. Dies tätigt kein Ergebnis, hingegen tritt in einem Gangabschnitt immer wieder schwallartig Rauchgeruch auf. Messungen mit Infrarotthermometer sowie Wärmebildkamera bringen auch keinen Aufschluss. Revisionsöffnungen in der Decke werden ebenso ergebnislos geöffnet. Der Abbau von Lampen zeigt schließlich bei zwei Lampen leichte Schmorbrände.
Die Kräfte rücken nach 45 Minuten ab.