05.09.2011, 02:11 LKW-Unfall B 85 nach Cham-West - Fotos

5 Ein Lastzug kommt auf der mehrstreifigen Bundesstraße B 85 nach Cham-West in Fahrtrichtung Roding von der Straße ab. Der Anhänger prallt gegen einen Baum, dabei wird die Anhängekupplung abgeschert, die Zugmaschine fährt weiter und prallt gegen einen Baum. Fahrer und Beifahrer sind unverletzt. Teile der Ladung liegen zwischen Fahrzeug und Anhänger - teilweise darunter. Polizeibeamte nehmen bei einem lecken Fass eigentümlichen Geruch wahr. Die ILS alarmiert die Chamer Feuerwehr und die Stadtteilfeuerwehr Altenmarkt. KdoW, VRW, LF 16/12, RW-K, GW-L, GW-Mess, GW-N, GW-D mit VSA rücken aus. Die weiträumige Schadensstelle wird mit mehreren Fahrzeugen ausgeleuchtet, GW-D mit VSA sichert ab. Messungen vor Ort deuten auf einen brennbaren Stoff in dem Fass hin, Lade7papiere bezeichnen ihn nicht als Gefahrgut. Neben der Literatursichtung startet ILS ebenfalls eine Abfrage mit selbem Ergebnis. ELW bringt Unterlagen des Herstellers an die Einsatzstelle. Das Fass wird in ein Überfass gegeben. Ein Bergungsunternehmen rückt an. Mehrere Einsatzfahrzeuge verlassen die Einsatzstelle. Die Straßenmeisterei baut eine Vollsperrung der Bundesstraße auf. Die Stadtteilfeuerwehr Untertraubenbach wird zur Weiterleitung und Rückführung des Verkehrs auf die Bundesstraße alarmiert. Die Bergung startet mit Entladung des Anhängers, dann des Fahrzeugs. Ein weiteres Fass wird in ein Überfass gegeben. Nachdem Fahrzeug und Anhänger geborgen sind, rücken die letzten Kräfte nach 7 Stunden ein.