12.10.2011 11:03; Brandmelder Bankgebäude Cham

Ein Wach- und Sicherheitsunternehmen teilt der Feuerwehr Cham telefonisch einen Brandmeldereingang eines Chamer Bankhauses mit, der Anrufer wird an die zuständige Integrierte Leitstelle in Regensburg weitergeleitet. 5 Minuten später erfolgt über die ILS Regensburg die Alarmierung für den Chamer Löschzug, ein Mitarbeiter teilt der Feuerwache zeitgleich telefonisch mit, daß der Hausmeister am ausgelösten Melder keine Feststellungen hat. Von der Feuerwache Cham fährt VRW in normaler Fahrt die Einsatzstelle an, der Rest geht auf Wachbereitschaft. Vor Ort ist das komplette Geäude bereits geräumt, die Erkundung zeigt einen ausgelösten thermischen Melder im Dachgeschoß, Ursache unbekannt. Die Anlage wird zurückgestellt und die Installationsfirma zu Überprüfung seitens des Betreibers verständigt. Die Kräfte rücken nach 30 Minuten wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.