20.11.2011, 15.54 Verkehrsunfall B20 - Person eingeklemmt - Fotos

a10Ein Geländewagen kommt von der Fahrbahn auf der Bundesstraße 20 kurz vor Weiding ab, fällt zur Seite, prallt massiv gegen einen Baum, mindestens eine Person ist eingeklemmt. Die ILS alarmiert die zuständige Feuerwehr Weiding sowie die Chamer Feuerwehr. Zur Verkehrsabsicherung werden die Feuerwehr Dalking sowie die Stadtteilfeuerwehr Kothmaißling alarmiert. KdoW, VRW, LF 16/12, RW-K, TLF 16/25, GW-D mit VSA rücken aus. Ersteintreffende Kräfte erhalten Zugang zum Fahrzeug durch eine Hecktür.
 3Die Fahrerin ist allein im Fahrzeug und eingeklemmt. Der Pkw wird von allen Seiten mittels 2 Stab-Fast-Systemen, Baustützen, Kanalstreben und mit einer am Ladekran des RW-K befestigter Rundschlinge stabilisiert. In der Folge kommen mehrere hydraulischer Rettungssätze aus insgesamt drei Fahrzeugen der Feuerwehren Cham und Weiding zum Einsatz. Es  werden Öffnungen im Dachbereich geschaffen, ein Spreizer mit dem Kettensatz erweitert den Fußraum, nachfolgend verstärken dies mehrere Rettungszylinder. Die Rettungsplattform wird an der Rückseite aufgestellt, Kräfte arbeiten von der oben liegenden Beifahrertüre mit einem Rettungsspreizer ins Fahrzeug. Nach Vorarbeiten am Fahrzeug und Stabilisierung der Verletzten wird das Fahrzeug durch den Ladekran schließlich langsam angehoben, mit dem Kranarm zur Seite gedreht und der Zugang erweitert. GW-D mit VSA unterstützt die weiteren Feuerwehren bei der Verkehrsabsicherung an der total gesperrten Straße.
Die Verunfallte ist nach über einer Stunde aus dem Fahrzeug befreit, wird vom Rettungsdienst übernommen und mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Nach Aufräumungsarbeiten verlassen die Kräfte nach 1 1/2  Stunden die Einsatzstelle. Die Sicherungskräfte rücken nach zwei Stunden ein.