05.01.2012, 13.01 Brand Betrieb Windischbergerdorf - Fotos

2 Die ILS alarmiert zum Brand in einem Gebäude eines Betriebs. Neben der örtlich zuständigen Stadtteilfeuerwehr Windischbergerdorf werden weitere Feuerwehren und die Chamer Feuerwehr alarmiert. Auf Nachfrage wird klar, dass es sich um ein Fertigungsgebäude handeln müsse und - die Gasleitung sei ausgefallen. KdoW, TLF 16/25, DLK 23-12, LF 16/12, GW-Mess rücken aus. Erstkräfte sehen Rauch auf der Anfahrt und berichten vom Brand in einer Schweißabteilung. Mehrere Trupps unter PA gehen vor, nehmen in der Halle Messungen auf EX-Gefahr vor, löschen den Brand in einer Schweißkabine, detektieren auch im Umfeld mit der Wärmebildkamera punktuell hohe Temperaturwerte. Die Halle wird stromlos gemacht, die Abschieberung der Gasversorgung durch die Einsatzleitung veranlasst. Zur Entrauchung der Halle werden u.a. die Überdrucklüfter der DLK 23-12 und des LF 16/12 in Stellung gebracht. Zwei weitere Überdrucklüfter werden von der Einsatzleitung nachgefordert und vom ELW und GW-N an die Einsatzstelle gebracht. Nach Löschung des Brandes wird mit Hilfe eines Radladers Brandgut ausgeräumt und vor der Halle nachgekühlt.
Die Kräfte rücken nach 90 Minuten ab.
Zur Nachschau rücken auf Anforderung der örtlichen Einsatzleitung KdoW und ELW nach einer Stunde erneut aus. Messungen mit Wärmebildkamera und Gasmessgeräten ergeben keine Auffälligkeiten. Die Kräfte rücken endgültig nach 30 Minuten ein.