09.03.2012 16:49 Uhr, Brand im Bahnhof Cham

Die ILS Regensburg alarmiert den Chamer Löschzug sowie die FF Katzberg zu einer unklaren Rauchentwicklung im Gebäude, im Bahnhof Cham soll ein Abfalleimer brennen. Auf der Anfahrt wird mitgeteilt, das Feuer sei bereits durch einen Eimer Wasser gelöscht worden. ELW 1 fährt die Einsatzstelle an, restliche Fahrzeuge gehen in Wachbereitschaft. Vor Ort ist die Bahnhofshalle verraucht, intensiver Geruch nach verbranntem Kunstsstoff, Feuer aus. Nach Rücksprache mit dem Fahrdienstleiter wird seitens des Betreibers keine Belüftung durch die Feuerwehr mittels Überdrucklüfter gewünscht, die Wachbereitschaft aufgelöst. Der ausgebrannte Abfalleimer wird ins Freie verbracht, die beiden Zugangstüren zum Gebäude geöffnet und für den Publikumsverkehr mit Trassierband abgesperrt. Das Fahrzeug rückt nach 30 Minuten wieder an der Wache ein, die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus und nimmt die Ermittlungen auf.