20.06.2012, 20:15 Unwettereinsätze in Cham

Ein heftiges Gewitter mit sehr ergiebigen Regenmengen zieht über das Stadtgebiet hinweg. Binnen Minuten stehen Straßen mehrere Zentimeter hoch unter Wasser, werden Gullydeckel durch das Wasser auf die Straße geschleudert, stehen Keller unter Wasser, dringt Wasser in Geschäftshäuser ein, steht PKW im Wasser.
Der anfangs mit dem KdoW und dann zusätzlich mit dem VRW als Erkundung begonnene Einsatz entwickelt sich daher sehr schnell, ELW, TLF 16/25, LF 16/12, RW-K GW-N rücken zusätztlich  aus. Letztendlich sind alle 14 Stadtfeuerwehren und der THW OV Cham in die Schadenslaage eingebunden. Mit zahlreichen Pumpen und Wassersaugern sowie weiteren Gerätschaften werden die Schadensstellen abgearbeitet. Die Kräfte rücken nach fast vier Stunden wieder ein.