19.03.2013, 08.38 Verkehrsunfall B20 vor Wilting - Fotos

1 Ein PKW gerät ins Schleudern, prallt gegen einen Sattelzug, gegen eine Leitplanke und bleibt danach stehen. Die Alarmierung der zuständigen Feuerwehr Traitsching, der Stadtteilfeuerwehr Altenmarkt  sowie der Schleife VSA-TAG der Chamer Feuerwehr weist auf einen VU ohne eingeklemmte Person hin. GW-D mit VSA rückt aus und sichert die an dieser Stelle mehrspurige Einsatzstelle ab. Andere Kräfte fangen einstweilen austretenden Kraftstoff auf und versuchen, das Leck abzudichten. Die Einsatzleitung stellt bei Erkundung ein Leck am Tank des LKW fest - die ILS alarmiert die Schleifen TAG I und anschliessend VOLL. LF 16/12, RW-K, GW-N rücken aus. Mit Hilfe der Fasspumpe werden die beiden Tanks des LKW in einen IBC umgepumpt und damit ein Teil des Treibstoffs gerettet. Mit Dichtmasse wird der lecke Tank dann für den Transport abgedichtet. Der Straßenlastträger stellt fest, dass ein Teil des Treibstoffs in ein Regenüberlaufbecken geraten ist. GW-N legt dort Schlängel und Vliestücher aus, um nachfließenden Diesel zu binden.
Nach Eintreffen des beauftragten Abschleppunternehmens wird der IBC mit dem Ladekran des RWK verladen, die meisten Kräfte rücken dann ab. GW-D mit VSA rückt nach vier Stunden ein.