19.01.2015 10:05 Uhr; Brand Abstellraum Schule Cham -Fotos-

Die ILS alarmiert den Chamer Löschzug zu einem abgelaufenen Brandmelder in eine Chamer Schule. Auf der Anfahrt wird bereits ein Brand in einem Lagerraum mitgeteilt, ein Trupp unter Atemschutz mit Wärmebildkamera und C-Rohr rüstet sich aus und geht zur Brandbekämpfung in den Raum vor. Das Gebäude ist bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr komplett geräumt, der betroffene Brandabschnitt wird nochmals kontrolliert, keine Personen mehr feststellbar. Mit einer weitere Wärmebildkamera werden die angrenzenden Räumlichkeiten kontrolliert, in einem Nebenraum zeigt die Kamera eine Temperaturerhöhung an einer Wand an, an der abgehängte Zwischendecke wird ein Feld ausgehängt, keine Feststellung. Der Rettungsdienst versorgt eine Person mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation.  Mit 2 Überdrucklüftern wird das Gebäude auf mehreren Stockwerken soweit als möglich rauchfrei gemacht und dem Betreiber übergeben. Der Brandabschnitt bleibt für Schüler gesperrt bis durch eine Fachfirma Schadstoffmessungen durchgeführt worden sind. Im Einsatz ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12 und GW-Licht (Elektrolüfter). Die Fahrzeuge rücken nach fast 2 Stunden wieder an der Wache ein.