19.04.2015 16:04 Uhr; Brand Industriebetrieb Weiding -Fotos-

Passanten melden über Notruf eine Rauchentwicklung von einem Hallendach eines Industriebetriebes in der Gemeinde Weiding. Die ILS Regensburg alarmiert nach Alarmstufe B3, von der Fahrzeugausstellung bei Auto, Mode und mehr, in der Chamer Innenstadt rückt DLK 23/12 umgehend nach Alarmierung aus. Von der Feuerwache kommen ELW 1, TLF 16/25, LF 16/12, TLF 24/50 und WLF-Kran mit AB-Sonderlöschmittel nach, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Erst eintreffende Kräfte bestätigen die Rauchentwicklung auf dem Hallendach, die Alarmstufe wird auf B4 erhöht. Die Feuerwehr verschafft sich Zugang zum Gebäude, weder in der Fabrikationshalle, noch im angrenzenden Bürogebäude ist ein Brand sichtbar, im Außenbereich geht die Drehleiter mit Wendestrahlrohr und Wärmebildkamera zum Einsatz, die Besatzung im Korb erkennt Rauch der im Bereich eines Photovoltaikmoduls aufsteigt. Die komplette PV Anlage wird über den Schaltschrank freigeschalten. Da immer noch nicht klar ist ob der Brand lokal aus dem Modul kommt, oder aus der darunter befindlichen Dachverkleidung, geht die Drehleiter der Feuerwehr Furth im Wald auf der Rückseite in Stellung, im Hallen inneren zeigt die stetige Kontrolle mit der Wärmebildkamera erhöhte Werte im Berich der rauchenden PV Platte. Am ELW 1 der Chamer Feuerwehr wird die Atemschutzsammelstelle eingerichtet, ingesamt werden 8 Trupp zu je 2 Mann registriert. Der Errichter der Anlage kommt zur Einsatzstelle und demontiert die defekten Module, die komplette Anlage wird außer Betrieb genommen, der Brand war lokal auf einige Module begrenzt, der Chamer Löschzug rückt nach 1,5 Stunden wieder an der Wache ein.