03.06.2015 bis 09.06.2015; Elmau 2015 -Fotos-

Am 03.06. morgens machte sich der ABC-Zug Cham mit der erweiterten Dekonkomponente des ABC-Zug Cham - Arge Gefahrgut und Umwelt des Inspektionsbereiches Bad Kötzting, dem ABC-Zug Teublitz sowie die CBRN (E) Einheit des BRK Cham auf den Weg nach GAP zum G7 Gipfel. Von der Feuerwache Cham rückten ein MZF, der GW-Mess, der GW-Dekon, das WLF-Kran mit dem Abrollbehälter Dekon, der ABC-Dekon P2 des ABC-Zug Teublitz und dem Gerätewagen CBRN (E) des BRK Cham aus.

 

Die dort eintreffenden ABC-Einheiten einschl der SEG GSG wurden der dortigen ABC-Abschnittsleitung Bereich GAP die mit 6 Personen der STFS Geretsried - Würzburg - Regensburg besetzt war unterstellt.

 

Die Aufgaben der Dekon-Einheiten im Sicherheitskonzept waren:

- Dekontamination gemäß Konzept WM – 2006

- Sicherstellung der Dekontamination von max. 2 x 25 dekontaminierten Verletzten für zwei Behandlungsplätze in GAP und Krün

- SPOT-Dekontamination vor dem Krankenhaus GAP

Die Dekonkomponten aus dem Landkreis Cham wurde im Raum GAP ein Bereitstellungsplatz (PX-Gelände) neben dem Werdenfelser Gymnasium das als Verpflegungsstelle und Entsorgungsstelle eingerichtet war zugewiesen. Während der Bereitschaft für den G7 Gipfel von 03.06 bis zum 09.06. leistet die Einheit die mit 14 ABC-Helfern und 6 BRK Helfern besetzt war täglich Bereitschaftszeiten von bis zu 15,25 Stunden. Während der gesamten Bereitschaft leistete die ABC-Dekonkomponente in den 7 Tagen 1085 Bereitschaftsstunden für den G7 Gipfel und legte mit den o.g. ABC-Fahrzeugen (MZF, GW-Mess, GW-Dekon, WLF-Kran mit AB Dekon, Dekon P2 des ABC-Zug Teublitz) eine Strecke von 4289 km zurück.   

Die erweiterte ABC-Dekonkomponente kehrte am 09.06.2015 um 14.00 Uhr wohlbehalten und unfallfrei zur Feuerwache Cham und Feuerwache Teublitz sowie den BRK Cham zurück.

 

Elmau 2015                Elmau 2015                Elmau 2015