07.07.2016 15:00 Uhr; Person droht zu springen

In einem Chamer Stadtteil steht eine Person am Fenster im 2. OG und droht zu springen. ELW 1, LF 16/12, DLK 23/12 und TLF 16/25 rücken aus. Der Einsatzbereich wird weiträumig abgesperrt, ein Sprungretter außerhalb des Sichtbereiches vorbereitet. Nach permanenter Kontaktaufnahme ergibt sich nach über 2 Stunden die Möglichkeit den Sprungretter unter dem Fenster zu positionieren, die Person springt wenige Augenblicke später. Das Rettungsgerät fängt die Person auf und federt den Sturz ab. Umgehend erfolgt die ärztliche Versorgung. Die Kräfte rücken nach über 3 Stunden wieder an der Wache ein.