30.09.2016 20:33 Uhr; Zimmerbrand Janahof, Person in Gefahr -Fotos-

Im Chamer Stadtteil Janahof findet zusammen mit 10 weiteren Feuerwehren und der zuständigen Betriebsfeuerwehr um 19 Uhr eine Einsatzübung in einem Industriebetrieb statt. Bei der Übungsbesprechung im Anschluss teilt die ILS Regensburg gegen 20:33 Uhr dem Übungsleiter über Funk einen Zimmerbrand, unweit des Übungsobjektes, mit. Es sollen sich auch noch mindestens zwei Personen, eine davon gehbehindert, im Gebäude befinden. Umgehend rücken neben dem erweiterten Chamer Löschzug mit VRW, ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12 und TLF 24/50 auch die Wehren Katzberg, Katzbach, Altenmarkt, Vilzing und Chammünster von der Übung ab. Vor dem Brandobjekt schlagen bereits Flammen aus zwei geborstenen Fenstern den Einsatzkräften entgegen, sofort gehen zahlreiche Trupp im Innenangriff parallel zur Personensuche und Brandbekämpfung vor, die Atemschutzgeräteträger werden über den ELW 1 registriert. Mit Hilfe von Wärmebildkameras werden im hinteren Teil des bereits komplett verrauchten Gebäudes zwei Personen aufgefunden und umgehend ins Freie verbracht. Aufgrund der unklaren Lage ob sich der Brand im Zwischenboden auf weitere Gebäudeteile ausgebreitet oder noch mehr Personen im Gebäude sind, werden weitere Feuerwehren vom Übungsobjekt abgezogen und in den Realeinsatz eingebunden. Die Durchgangsstraße wird komplett gesperrt, der Rettungsdienst versorgt die beiden ansprechbaren Personen und verbingt sie ins Krankenhaus. Nach 30 Minuten ist "Feuer aus", bis auf TLF 16/25 und ELW 1 werden alle Fahrzeuge aus dem Einsatz entlassen, es werden lediglich noch kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt. Im Auftrag der Polizei sollen die kaputten Fenster noch verschalt werden, GW-Logistik-2-Kran und RW-2-Kran fahren die Einsatzstelle noch an, die geborstenen Fensterscheiben werden mit Klebefolie abgeklebt, zwei Holzplatten passend zurechtgeschnitten und am Rahmen montiert. Gegen Mitternacht wird noch eine letzte Kontrolle mit der Wärmebildkamera und einem CO Messgerät durchgeführt, Temperaturen unter 30°C im Brandraum, CO ohne Befund. Die Einsatzstelle wird der Polizei übergeben, die letzten Kräfte rücken gegen 00:45 Uhr an der Wache ein.

           2016.09.30 Zimmerbrand Janahof          2016.09.30 Zimmerbrand Janahof         2016.09.30 Zimmerbrand Janahof