30.12.2016 um 16:50 Uhr; Sauerstoff tritt aus

Mit dem Stichwort "Gasaustritt" wird neben dem Rüstzug der Chamer Feuerwehr auch die Schleife "Messen" sowie Fachberater Chemie und KBM Gefahrgut alarmiert. Von der Wache fahren ELW 1, LF 16/12, RW-2-Kran und GW-Mess an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. In einer Wohnung im Stadtteil Cham West tritt aus einem Behälter Sauerstoff unter starker Nebelbildung aus. Es handelt sich um medizinischen Sauerstoff der für eine im Gebäude wohnende Person benötigt wird. Aus der Wache wird das Fernthermometer nachgefordert, VRW bringt dieses zur Einsatzstelle. Der Behälter ist bereits zu 3/4 geleert, Kräfte der Feuerwehr verbringen den außen -30°C kalten Behälter unter Schutzkleidung ins Freie, dort strömt der restliche Sauerstoff mit -188°C aus. Für die Betreuung der Person wird der Rettungsdienst vorsoglich hinzu gezogen, eine Fachfirma zum sofortigen Austausch des dringend benötigten Sauerstoffes verständigt. Die Kräfte rücken nach 1 Stunde wieder an der Wache ein.