06.10.2017 um 14:26 Uhr; PKW gegen Langholztransporter B22 -Fotos-

Ein PKW kommt auf der B22 zwischen den Anschlußstellen Knoten Ost und Mitte in Fahrtrichtung Roding nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit einem Langholztransporter. Die Fahrerin im PKW ist im Beinbereich massiv eingeklemmt, der LKW Fahrer entsteigt seinem Fahrzeug mit leichten Verletzungen. Die Chamer Feuerwehr wird neben Rettungsdienst und Polizei mit dem Stichwort "VU Person eingeklemmt" alarmiert. Von der Wache rücken ELW 1, VRW, LF 16/12, RW-2-Kran, TLF 16/25, TLF 24/50 mit VSA und GW-Mess aus. Die eingeklemmte Person wird mit zwei hydraulischen Rettungssätzen durch Spreizer, Schneidgerät, mehrere Rettungszylinder sowie Pedalschneidgerät aus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Parallel wird der Brandschutz sicher gestellt und die Batterie abgeklemmt. Der Verkehr am Knoten Cham Ost in Richtung Roding wird von TLF 24/50 mit VSA abgeleitet, ebenso der Verkehr von der Rachelstraße auf die B22 durch TLF 16/25 und GW-Mess. Zur Unterstützung am Knoten Cham Mitte wird die FF Chammünster nachgefordert und sperrt die Abfahrt von der B20 auf die B22 in Richtung Weiden, sowie vom Knoten Süd in Fahrtrichtung Mitte. Für den eintreffenden ITH "Christoph Regensburg" wird ein Landeplatz an der Unfallstelle eingerichtet. Zur Klärung der Unfallursache wird ein Gutachter hinzu gezogen, im Anschluss die Ladung des Langholztransporters auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen, der LKW durch ein Bergeunternehmen abgeschleppt. Zur Reinigung der Fahrbahn wird das THW Cham mit Kehrmaschine angefordert. Die Fahrbahn kann durch die Straßenmeisterei gegen 19 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

 

2017.10.06 PKW gegen Langholztransporter B22                     2017.10.06 PKW gegen Langholztransporter B22                     2017.10.06 PKW gegen Langholztransporter B22