14.11.2017 um 12:07 Uhr; Flüssigkeit läuft von LKW Ladefläche

In einem Chamer Industriebetrieb läuft von der Ladefläche eines LKW eine Flüssigkeit. Die Gebinde auf dem LKW sind teilweise mit Gefahrsymbolen deklariert. Die örtliche Feuerwehr wird zur Erkundung alarmiert und fordert den Erkunder der Chamer Feuerwehr nach. Mit der Alarmschleife "Messen" fährt GW-Mess die Einsatzstelle an und führt Messungen am Fahrzeug durch. Der LKW wird mit Schutzkleidung abgeladen und die defekten Gebinde separat neu verpackt. Die ausgelaufene Flüssigkeit in Absprache mit dem Fachberater Chemie vor Ort, mit Bindemittel abgestreut. GW-Logistik-2-Kran liefert weiteres Material zum Binden an. Die Kräfte rücken nach 1,5 Stunden wieder an der Wache ein.