29.10.2019 um 17:50 Uhr; LKW über Böschung gestürzt -Fotos-

Ein Wechselladerfahrzeug einer Baufirma, beladen mit Baumaterial und Betonblöchen, durchbricht die Leitplanke und stürzt samt Anhänger mit Minibagger eine 15m Hohe Böschung, am Kreisverkehr Knoten Cham Süd, hinab.

Die ILS Regensburg alarmiert nach THL 4, VU mit LKW-Person eingeklemmt, neben der örtlichen Feuerwehr Altenmarkt den Chamer Rüstzug sowie die Wehren Hof, Gutmaning, Chamerau, Weiding und Roding. Von der Wache rücken primär aus: ELW 1, VRW, LF 16/12, RW-2-Kran und GW-Logistik-2-Kran, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Die Erkundung gestaltet sich schwierig da die Böschung sehr steil und unzugänglich ist, der LKW Fahrer kann sich ohne fremde Hilfe eigenständig aus dem Führerhaus befreien und wird vom Rettungsdienst versorgt. Befürchtungen der LKW hat einen PKW unter sich begraben, bestätigt sich nicht, es laufen keinerlei Betriebsstoffe aus. Daraufhin werden alle Feuerwehren bis auf Altenmarkt und Cham aus dem Einsatz entlassen. Die Unfallstelle wird weiträumig abgesperrt und umgeleitet, hierzu wird die Feuerwehr Penting zur Unterstützung in der Ortschaft Radling nachgefordert. Zur Unfallaufnahme wird die Einsatzstelle mit mehreren Lichtmasten ausgeleuchtet, nachdem ein Bergeunternehmen mit je zwei Kränen und Bergefahrzeugen an der Unfallstelle eintrifft, ist die Ausleuchtung wegen dem starken Baumbewuchs der Böschung, nur noch über die neue Drehleiter möglich, diese wird vom Einsatzleiter nachgefordert. Zur Bergung ist das Freischneiden der Böschung von Gestrüpp und Strauchwerk nötig, der Kettensägenführer wird hierzu durch die Absturzsicherung gesichert, im Lauf der Bergung muss die Deichsel des Anhängers mittels Trennjäger durchschnitten werden. Der Kreisverkehr am Knoten Cham Süd wird in Absprache mit der Polizei während der gesamten Bergung gesperrt, der Verkehr einzeln entgegen dem Kreisverkehr umgeleitet. Nach Abschluß der Bergung wird die Fahrbahn gereinigt, der Straßenbaulastträger sichert die defekte Leitplanke ab und die Kräfte rücken nach 7 Stunden wieder an der Wache ein.