Ein Passant meldet über Notruf das aus einem Gastank in einem Industriebetrieb im Stadtteil Altenmarkt Gas in Form von Nebel austritt. Die ILS Regensburg alarmiert daraufhin die Feuerwehr Altenmarkt sowie die Chamer Feuerwehr und die Messkomponente des ABC Zuges. Von der Wache rücken aus: ELW 1, TLF 16/25, TLF 24/50, LF 16/12, GW-Mess, weiters Personal geht auf Wachbereitschaft. Bei Eintreffen zeigt die Erkundung, zusammen mit dem Schichtführer des Industriebetriebes, das es sich hierbei um einen ganz normalen Vorgang am Stickstofftank während des Produktionsbetriebes bei kalter Witterung handelt. Die Kräfte rücken wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

23.01.2020 um 10:54 Uhr; Brand Industriehalle Mitterdorf

Nach Alarmstufe B4, Brand einer Industriehalle in Miiterdorf (Stadt Roding), wird neben den örtlichen Feuerwehren auch die Drehleiter der Chamer Feuerwehr alarmiert. Die Kleinalarmschleife "Drehleiter" rückt mit DLK(A) 23/12 aus, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Auf der Anfahrt Rückmeldung von ersten Kräften vor Ort: "Brannte Maschine in Halle, Feuer aus, keine weiteren Kräfte". DLK(A) 23/12 wendet und fährt zurück zur Wache, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

21.01.2020 um 13:24 Uhr; Verkehrsunfall B20 Knoten Mitte-Knoten Süd

Auf der Fahrt vom Knoten Cham Mitte in Richtung Knoten Cham Süd verliert ein PKW Anhänger während der Fahrt einen Reifen, dieser prallt in den Gegenverkehr und beschädigt einen in der Gegenrichtung fahrenden PKW derart das dieser nicht mehr fahrbereit ist, die Fahrerin ist leicht verletzt. Die Kleinalarmschleife Tag 2 der Chamer Feuerwehr fährt mit ELW 1, LF 16/12 und TLF 24/50 mit VSA an, weitere Kräfte gehen auf Wachbereitschaft. Die Überholspur in Richtung Roding wird in Absprache mti der Polizei auf die rechte Spur abgeleitet, der Verkehr auf der einspurigen Strecke Richtung Cham über die Überholspur der Gegenfahrbahn an der Unfallstelle vorbei geleitet. Nach der Bergung des Fahrzeuges wird die Fahrbahn wieder für den Verkehr komplett frei gegeben und die Kräfte rücken nach 1 Stunde wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft aufgelöst.

21.01.2020 um 18:24 Uhr; Ölspur B85 Altenmarkt

Ein Kleintransporter verliert auf seiner Fahrt von Furth im Wald in Richtung Roding wegen eines Motorschadens Getriebeöl. Neben den Feuerwehren Altenmarkt und Untertraubenbach wird auch die Kleinalarmschleife "VSA Nacht" der Chamer Feuerwehr alarmiert. Der defekte Transporter hat die B85 an der Anschlußstelle "Cham West" verlassen und ist nicht mehr fahrbereit. Die Abfahrt der B85 zur Westumgehung ist mit Öl verschmutzt. TLF 24/50 sperrt auf Weisung mit VSA den Abfahrast bis dieser gesäubert und entsprechend beschildert ist. Die Kräfte rücken im Anschluß ab, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

20.01.2020 um 19:43 Uhr; Rauchentwicklung im Gebäude Cham

Passanten melden einer Polizeistreife einen ausgelösten Heimrauchmelder in einem Mehrparteienhaus in der Chamer Innenstadt, die Streife fährt an und veranlasst die Alarmierung der Feuerwehr. Neben dem erweiterten Chamer Löschzug werden auch die Wehren Altenmarkt, Katzberg, Loibling Katzbach alarmiert. KdoW, ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12 und TLF 24/50 fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. KdoW ist zwei Minuten nach Alarm am Einsatz und erkundet, im 1. OG ist ein Abfalleimer in Brand geraten, Feuer augenscheinlich aus, Verrauchung im gesamten Gebäude. Bis auf den Chamer Löschzug können alle Fahrzeuge auf der Anfahrt wenden. Das Brandgut wird ins Freie verbracht, der Bereich mit einer Wärmebildkamera überprüft und das mehrstöckige Gebäude Etage für Etage belüftet. Anwesende Personen wurden nicht verletzt, Messungen auf CO sind negativ, die Kräfte rücken nach 30 Minuten wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.