09.12.2021 um 09:35 Uhr; Auslösung e-Call Stadtgebiet

Im Stadtgebiet Cham wird an einem PKW versehentlich der automatische Notruf "e-Call" im Fahrzeug ausgelöst. Die ILS Regensburg alarmiert die Feuerwehr Cham zum vermeintlichen Verkehrsunfall. Bereits zwei Minuten nach Alarmierung wird die Feuerwehr abbestellt, der Fahrer hat die Fehlauslösung telefonisch der ILS mitgeteilt. KdoW stellt ein, die restlichen Fahrzeuge bleiben an der Feuerwache.

06.12.2021 um 18:37 Uhr; VU B22 Willmering -Fotos-

Erneut kommt es an der Anschlussstelle B22 Willmering zu einem Verkehrsunfall. Zwei PKW prallen ineinander und werden mehrer Meter auseinander geschleudert. Passanten melden mehrere Verletzte Personen, nicht eingeklemmt. Neben der Feuerwehr Willmering und dem THW Cham mit VSA, wird auch die Kleinalarmschleife Tag 2 der Chamer Feuerwehr alarmiert. ELW 1, LF 16/12 und GW-Logistik-2-Kran fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Die Unfallstelle wird mit mehreren Lichtmasten ausgeleutet, der Brandschutz sichergestellt, Batterien abgeklemmt und der Verkehr weiträumig umgeleitet. Bis zum Eintreffen weiterer Fahrzeuge des Rettungsdienstes übernimmt die Feuerwehr die Betreuung einer verletzten Person. Die FF Rhanwalting wird zur Unterstützung bei der Straßensperre nachgefordert und leitet den Verkehr aus Richtung Rötz nach Katzbach ab. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wird Bindemittel aufgebracht und die Fahrbahn in Teamwork durch die Feuerwehren Willmering und Cham sowie der Fahrzeugbesatzung des THW Cham, von Fahrzeugteilen gereinigt. Die Kräfte rücken nach Freigabe der Fahrbahn um 20:15 Uhr wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

 

03.12.2021 um 14:11 Uhr; VU B22 Willmering PKW gegen LKW -Fotos-

Auf der B22 Anschlussstelle Willmering ereignet sich ein Verkehrsunfall zwischen PKW und LKW, die Fahrerin im PKW ist im Fahrzeug eingeschlossen. Neben den Feuerwehren Willmering, Waffenbrunn, Pemfling und Chamerau, wird auch der Rüstzug der Chamer Feuerwehr alarmiert. ELW 1, VRW, LF 16/12, RW-2-Kran und GW-Logistik-2-Kran fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Primäer wird der Brandschutz sichergestellt, die Batterie am PKW abgeklemmt und über die ILS Regensburg das entsprechende Unfallmerkblatt für den PKW angefordert. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wird die Person im Fahrzeug durch die Feuerwehr betreut und nach Erstversorgung durch den Notarzt, die Fahrertüre mit hydraulischem Rettungsgerät geöffnet und komplett entfernt. Der Einsatz ist für die Chamer Feuerwehr beendet, es erfolgt der Rückbau, die Kräfte rücken nach 45 Minuten an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

04.12.2021 um 11:09 Uhr; Ölspur Knoten Cham Süd

Ein Verkehrsteilnehmer meldet eine Ölspur am Knoten Cham Süd, Kreisverkehr B20 zur Auffahrt B85 in Richtung Knoten Cham Mitte. Die Kleinalarmschleife Tag 1 der Feuerwehr Cham fährt mit ELW 1, LF 16/12 und GW-Logistik-2-Kran an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Parallel kommt das THW Cham mit VSA hinzu. An der angegebenen Adresse ist keine Feststellung, die Kräfte stellen ein.

02.12.2021 um 15:37 Uhr; BMA Industriebetrieb Siechen

Die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes im Stadtteil Siechen läuft auf. ELW 1, TLF 16/25, DLK(A) 23/12 und WLF-Kran mit AB-Sonderlöschmittel fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Bei Eintreffen ELW 1 ist keine Auslösung feststellbar, bei Wartungsarbeiten der BMA wurde der Hauptmelder überprüft, die Anlage dazu aus Versehen nicht in Revision genommen. Die Kräfte rücken nach 15 Minuten wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.