25.09.2014 01:02 Uhr; Dachstuhlbrand Runding -Fotos-

Zusammen mit den örtlichen Feuerwehren fährt der Chamer Löschzug mit ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12 und LF 16/12 nach Runding, aus dem Dach eines Wohnhauses dringt Rauch, der Überschuss des Daches steht teilweise in Flammen. Die Drehleiter geht in Stellung, 1 Mann unter PA mit Wärmebildkamera und Wasser am C-Rohr fährt mit dem Korb über das Dach, meldet Temperaturen durchgängig 250°C im gesamten Dachbereich. Der Rauch verdichtet sich und das Dach brennt an mehreren Stellen durch. Die Dachziegel werden so gut als möglich im Brandbereich abgenommen und ein gezielter Löschangriff von außen durchgeführt. Im Inneren sind mehrere Trupp unter Atemschutz im Einsatz, die Decke zum Spitzboden wird geöffnet und von hier ebenfalls 1 C Rohr eingesetzt. Ein angrenzendes Wohngebäude wird mit zwei Messgeräten auf CO kontrolliert, keine Feststellung. Nach über einer Stunde ist der Brand weitgehend unter Kontrolle. Die Chamer Fahrzeuge rücken nach 2,5 Stunden an der Wache ein.